Die Ingeniero Fernández Casado-Schrägseilbrücke: Effiziente Reparatur mit DYNA Protect®-Korrosionsschutzbändern

Die Ingeniero Fernández Casado-Schrägseilbrücke in der Nähe von León im Norden Spaniens wurde im Jahr 1983 eröffnet und war damals die Schrägseilbrücke mit der größten Spannweite der Welt. An den beiden H-förmigen, 102,3 und 117,3 m hohen Pylonen sind insgesamt 220 Schrägseile befestigt. Das Bauwerk hat in den beiden Randfeldern Spannweiten von 65 m und führt mit einer Hauptspannweite von 440 m Länge über den Barrios de Luna-Stausee.

Vor Kurzem wurden die Hüllrohre einiger Schrägseile umfassend Instand gesetzt. Die Risse in den Hüllrohren wurden abgedichtet, und einige Schrägseile wurden mit Hilfe des zugelassenen DYNA Protect®-Korrosionsschutzband-Systems umwickelt.

Die Schrägseile der Brücke haben Durchmesser von 140 bis 225 mm und bestehen aus 24 bis 80 Stahllitzen, Typ 0.60", die durch umliegenden Zementmörtel und PE-Hüllrohre vor Korrosion geschützt sind. Mit den Jahren führten mechanische und klimatische Einflüsse zu Beschädigungen der Schrägseile, die mit Hilfe einer visuellen Schrägseil-Inspektion sowie einer Drohne genau untersucht wurden.

Im Anschluss wurden die aufgetretenen Risse in den Hüllrohren der Schrägseile repariert. Dabei wurden bei größeren Beschädigungen einige Hüllrohr-Abschnitte ersetzt und angeschweißt. Die Stellen, an denen die Schrägseile Rost aufwiesen, wurden gereinigt und zusätzlich vor Korrosion geschützt. Nach den Reparaturen wurden einige Schrägseile mit DYNA Protect®-Schutzbändern umwickelt.

Das System basiert auf zwei mehrlagigen Bändern aus jeweils einer stabilisierten Polyethylen-Trägerfolie mit koextrudiertem Butylkautschuk. Die Bänder werden mit einer Überlappung von 50% in zwei Schichten mit Druck aufgebracht und stellen somit auch in Radialrichtung eine mechanische Verstärkung des Hüllrohrs dar.

Die höheren Bereiche der Pylone waren nur über Seile und Plattformen zugänglich. Auf den unteren 30 m erfolgten die Reparaturarbeiten von Körben aus. Zudem wurde ein Roboter für die Umwicklung mit dem DYNA Protect® System eingesetzt.

Auftraggeber

AUTOPISTA CONCESIONARIA ASTUR-LEONESA, S.A. (AUCALSA), Spanien


Einheit

DYWIDAG Sistemas Constructivos, S.A., Spanien

Leistungen

Lieferung, technische Unterstützung

Produkte

DYNA Protect® Korrosionsschutzband-System

Zurück Mehr Projekte
DYWIDAG-Systems International GmbH

nutzen Sie unser Kontaktformular