DYWIDAG-Litzenanker sichern Verbau gegen drückendes Wasser: Neubau der Bundesstraße B 15neu

Seit 2006 wird der Neubau der Bundesstraße B 15 neu realisiert, die nach ihrer kompletten Fertigstellung auf einer Länge von 130 km von Regensburg über Landshut bis nach Rosenheim führen wird.

Derzeit befindet sich der Abschnitt Ergolsbach-Essenbach im Bau. Dieser Abschnitt hat eine Länge von 9 km und beinhaltet 13 Bauwerke. Jede der beiden Fahrbahnen wird eine Breite von 10 m haben.

Das größte Ingenieurbauwerk in diesem Abschnitt ist die 1.000 m lange Grundwasserwanne in der Nähe der Ortschaft Ohu. Die Herausforderung bei der Erstellung dieses Bauwerks ist das hoch anstehende Grundwasser. Zudem darf während der Bauarbeiten der Verkehr auf der A 92 nicht behindert werden.

Für die Grundwasserwanne mussten Spundwände hergestellt werden, die mit Hilfe von temporären DYWIDAG-Litzenankern gegen das drückende Wasser im Bereich der Baustelle rückverankert wurden. Während der Bohrarbeiten stand das Wasser bereits 2 m oberhalb der ersten Ankerlage an.

Für die Sicherung des Verbaus gegen drückendes Wasser lieferte DSI Deutschland 20.000 lfm bzw. 1.370 Stück temporäre DYWIDAG-Litzenanker mit 4-7 Litzen.

Auftraggeber

Freistaat Bayern, Autobahndirektion Süd, Deutschland

Generalunternehmer

HOCHTIEF Infrastructure GmbH, Deutschland

Auftragnehmer

G & R Spezialtiefbau GmbH, Deutschland

Subunternehmer

HIRNBÖCK STABAU GmbH, Deutschland


Einheit

DYWIDAG-Systems International GmbH, BU Geotechnik, Deutschland

Leistungen

Produktion, Lieferung, technische Unterstützung

Produkte

1.370 temporäre DYWIDAG-Litzenanker mit 4-7 Litzen

Zurück Mehr Projekte
DYWIDAG-Systems International GmbH

nutzen Sie unser Kontaktformular