DSI liefert GEWI®-Anker für Ackermann-Brückenprojekt in Augsburg

Die 50 Jahre alte Ackermann-Brücke, die in Augsburg über die Wertach führt, ist mit täglich 40.000 Fahrzeugen eine der meist befahrensten Brücken der Stadt. Das Bauwerk war stark beschädigt und wird deshalb durch eine neue Brücke ersetzt.

Während der Bauzeit wird der Verkehr über eine Behelfsbrücke südlich der Ackermannstraße umgeleitet.

Die Unterbauten der Behelfsbrücke wurden in Spundwandbauweise erstellt. Dazu wurden rund 5.000 m2 Spundwanddielen in 2 Wiederlagern und 3 Pfeilerbauwerke eingebaut. Die Profillängen betragen dabei bis zu 15 m. Die Spundwandbauwerke werden mit 80 t Horizontalankergurtungen aus Doppel-U Stahl und 35 t GEWI®-Ankern, Ø 50 mm, rückverankert.

Auftraggeber

Stadt Augsburg, Tiefbauamt, Deutschland

Generalunternehmer

ARGE, bestehend aus Kommanditgesellschaft Bauunternehmung Hermann Assner GmbH & Co. KG und R+D GmbH & Co. KG, beide Deutschland

Subunternehmer

D&K Spezial Tiefbau GmbH & Co. KG, Deutschland

Ingenieurbüro

SSF Ingenieure AG, Deutschland


Einheit

DYWIDAG-Systems International GmbH, BU Geotechnik, Deutschland

Leistungen

Produktion, Lieferung

Produkte

35 t GEWI®-Horizontalanker, Ø 50 mm

Zurück Mehr Projekte
DYWIDAG-Systems International GmbH

nutzen Sie unser Kontaktformular