Der Tunnel Trimberg: GEWI®-Bodennägel sichern Voreinschnitte für Autobahnabschnitt bei Kassel

Mit dem neuen, vierspurigen Autobahnabschnitt A 44 zwischen Kassel und Herleshausen wird die Lücke zwischen der A 44 Dortmund-Eisenach und der A 4 bei Eisenach geschlossen und eine wichtige Ost-West-Verbindung geschaffen. Das Projekt beinhaltet auch den Neubau des Trimberg-Tunnels, eines Tunnelbauwerks mit 2 parallelen und jeweils rund 600 m langen Röhren, die über 2 Querschläge miteinander verbunden sind. 440 m der Tunnelröhren werden in bergmännischer Bauweise erstellt.

Die beidseitig ausgehobenen Voreinschnitte (Ost und West) für den Tunnel Trimberg wurden mit GEWI®-Bodennägeln gesichert. Im Anschluss wurde auf den Voreinschnitten 4.000 m³ doppelt bewehrter Spritzbeton eingebaut.

Der Baugrund im Bereich der Voreinschnitte besteht in den oberen zwei Dritteln über dem entspannten Grundwasserspiegel aus Hanglehm und Schluff, später stehen gemischtkörniger Boden und Kiesnester an. Ab der Grundwassergrenze verfestigt sich der Baugrund, und es steht ein Sandgestein an. Im wasserempfindlichen Hanglehm durfte bei der Installation der GEWI®-Bodennägel zunächst keine Bohrspülung eingeleitet werden. Nach umfangreichen Bohrversuchsreihen wurde in Zusammenarbeit mit dem Bauherrn das erforderliche Nassbohrverfahren unter strengen Auflagen etabliert.

Die technische Herausforderung bestand darin, die zum Teil auf 2° steigenden Bodennägel mit einer Länge von bis zu 30 m zu verschließen und zu verpressen. Die um 20° fallenden Bodennägel mussten bis auf eine Länge von 26 m mit einer Druckinjektion verpresst werden.

Alle von DSI Deutschland gelieferten Produkte waren speziell für diese Baumaßnahme vorkonfektioniert, um eine optimale Handhabung zu gewährleisten und die GEWI®-Bodennägel mit minimalem Aufwand auf die gewünschte Länge von 8 m bis 30 m zusammenzufügen.

Zur Sicherung der Voreinschnitte wurden insgesamt ca. 40.000 m temporäre GEWI®-Bodennägel, Ø 32 mm sowie ca. 50.000 m permanente GEWI®-Bodennägel, Ø 32 mm installiert.

Auftraggeber

DEGES – Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH, Deutschland

Generalunternehmer

ARGE Tunnel Trimberg, bestehend aus HOCHTIEF Infrastructure GmbH und Ed. Züblin AG, beide Deutschland

Auftragnehmer

FELDHAUS Bergbau GmbH und Co. KG, Deutschland


Einheit

DYWIDAG-Systems International GmbH, BU Geotechnik, Deutschland

Leistungen

Produktion, Lieferung, technische Unterstützung

Produkte

40.000 m temporäre und 50.000 m permanente GEWI®-Bodennägel, Ø 32 mm

Zurück Mehr Projekte
DYWIDAG-Systems International GmbH

nutzen Sie unser Kontaktformular