DYWIDAG-Stabspannglieder erhalten ein Stück Geschichte: Verstärkung der Maxentius-Basilika auf dem Forum Romanum in Rom

Die Maxentius-Basilika befindet sich am Rand des Forum Romanum in Rom. Das Bauwerk entstand etwa zwischen 307 und 313 n. Chr. auf einer ursprünglich 100 x 70 m großen Fläche und war damit eines der größten Gebäude auf dem Forum. Heute ist von der Basilika nur noch das nördliche Seitenschiff erhalten.

Vor kurzem musste eine Stabilisierung der Maxentius-Basilika durchgeführt werden. Zu diesem Zweck wurde das Mauerwerk mit 165 DYWIDAG-Spannstäben, St 1050, Ø 40 mm verspannt. Die einzelnen DYWIDAG-Spannstäbe sind 6 m lang und wurden über Muffen kraftschlüssig miteinander verbunden. Als Ankerplatten kamen für dieses Projekt speziell angepasste Platten aus Stahl der Güte AISI 316 zum Einsatz.

Die DYWIDAG-Stabspannglieder wurden in einer Höhe von über 30 m installiert und schrittweise vorgespannt, wobei parallel zum Spannvorgang kontinuierlich die Bewegungen im Mauerwerk gemessen wurden. Die Spannstäbe wurden feuerverzinkt und sind durch Schrumpfschläuche dauerhaft vor Korrosion geschützt.

Die eingesetzten DYWIDAG-Stabspannglieder hatten eine Gesamtlänge von rund 1.000 lfm. DYWIT Italien lieferte nicht nur die benötigten Stabspannglieder inklusive Zubehör, sondern stellte auch das für die Spannarbeiten benötigte Equipment zur Verfügung und leistete technische Unterstützung vor Ort.

Auftraggeber

Roma Capitale, Italien

Generalunternehmer

Metro C scpa, Italien

Subunternehmer

Lande S.P.A., Italien


DSI-Einheit

DYWIT S.P.A., Italien

DYWIT-Leistungen

Produktion, Lieferung, technische Unterstützung, Testeinbau

DYWIDAG-Produkte

165 DYWIDAG-Stabspannglieder, Ø 40 mm, inklusive Zubehör, Equipment

Zurück Mehr Projekte
DYWIDAG-Systems International GmbH

nutzen Sie unser Kontaktformular